Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 26.07.17 | vivanti

    Fachmesse vivanti endet mit positivem Ergebnis

    Rund 6.700 Fachbesucher informierten sich in Dortmund über die neuesten Trends der Lifestyle-Branche

    Gut gerüstet ins Weihnachtsgeschäft: Neueste Produkte und Trends für den modernen Lifestyle erlebte der Fachhandel auf der Sommer-vivanti vom 15. bis 17. Juli 2017 in Dortmund. Rund 250 Aussteller und Marken präsentierten auf den Regionalen Ordertagen ihre aktuellen Kollektionen für Herbst und Winter. Rund 6.700 Fachbesucher nutzten die Messe zur Information und Order.

    „Die Messe hat sich konsolidiert“, sagt Klaus Ernst, Geschäftsbereichsleiter der Leipziger Messe GmbH. „Die vivanti ist für die Aussteller eine wichtige Plattform, um den Markt Nordrhein-Westfalens sowie der angrenzenden Regionen erfolgreich zu bearbeiten. Die Qualität der Fachbesucher war hoch und das Orderverhalten im Durchschnitt gut.“

    Eine positive Stimmung resümiert Projektdirektor Andreas Zachlod. „Trotz anhaltender Marktsättigung herrschte auf der Messe eine rege Geschäftstätigkeit. Angebot und Ambiente stimmten.“ Eine echte Bereicherung sei das neue Designerforum gewesen, wo 16 junge Gestalter und Start-Ups ihre frischen, unkonventionellen Unikate präsentierten – vom Ruhrpott-Souvenir bis zu pfiffigen Upcycling-Stücken. Inspirationen bekamen die Besucher zudem in den Vorträgen von Mara Michel. Die Geschäftsführerin des VDMD Netzwerk für Mode + Textil + Interior stellte die Trends der kommenden Saison vor und erläuterte, wie man verschiedene Stilgruppen zielgerichtet ansprechen kann.

    Die vivanti wurde zum siebten Mal von der Leipziger Messe GmbH in Kooperation mit der Messe Frankfurt ausgerichtet. Nächster Termin ist der 20. bis 22. Januar 2018 in der Messe Westfalenhallen Dortmund.

    Warme Farben, spannende Oberflächen, grafische Muster:

    Die aktuellen Trends von der Sommer-vivanti 2017

    „Cool, aber nicht kühl“ heißt das Motto zum Wohnen und Einrichten in der kommenden Herbst-/Winter-Saison. Warme Farben und haptische Oberflächen sind angesagt. Wohnaccessoires und Dekoartikel zeigen sich gern in neutralen Farben wie Beige, Creme oder Hellbraun. Kombiniert mit metallischen Gold- und Bronzetönen, erscheinen die Produkte natürlich und edel zugleich. Überhaupt sind Gegensätze gefragt: Grobe Keramik wird mit glänzendem Gold dekoriert, filigranes Glas ist aufgeraut oder geeist, Metall zeigt sich mit kontrastierenden Farben oder in der Kombination matt-glänzend. Im Trend liegt auch Keramik mit Ringel- oder fließenden Mustern, die an die rauen Lava-Glasuren der 1970er-Jahre erinnern. Textilien wie Taschen und Kissen sind mit mehrfarbigen Pailletten besetzt, die man zu immer neuen Mustern „striegeln“ kann. Zimmerpflanzen – nach wie vor überaus beliebt – werden durch kreative Übertöpfe zur stylischen Wohnraum-Dekoration. So findet man Gefäße in Tier- und Pflanzenformen (Vogel, Fuchs, Kaktus), in Origami-Optik, mit orientalischen Hammerschlag-Mustern oder mit Holzmaserung und Baumrindenstruktur, nachgeahmt auf Keramik. Auch Stahlblech, rostfrei und wasserfest, ist für Pflanzeninszenierungen in- und outdoor sehr beliebt. Nach wie vor gefragt sind grafische Muster im skandinavischen Style – aber statt klassischem Schwarz-Weiß findet man jetzt Kombinationen aus Braun und Bronze, Creme und Kupfer oder Türkis und Weiß. Die Linien sind nicht mehr streng und schnurgerade, sondern wirken gern wie von Hand gezeichnet.

    Kakteen: Tropen-Feeling ohne Stacheln

    Kakteen-Formen und -Motive ziehen in alle Wohnbereiche ein. Ob als Pflanzengefäß, Schale, Kerze, Salz- und Pfefferstreuer, als dekorative Skulptur oder Sitzkissen, als Motiv für Servietten und Geschenkpapier oder als 3D-Bild auf Kühlschrankmagneten und Briefbeschwerern: Augenzwinkernd und stachelfrei, sorgen die Wüstenbewohner für Urlaubsfeeling.

    Glühlampe: Hommage an einen Klassiker

    Knapp ein Jahrzehnt ein ihrem offiziellen Verbot erstrahlt die gute alte Glühbirne in neuem Licht – nämlich als Designobjekt wie (Hänge-)Vase, Sukkulenten-„Terrarium“, Trinkflasche mit Strohhalm oder Behältnis für Backzutaten. Aber auch leuchtend begegnet uns der Klassiker wieder: Innen mit LED bestückt (zum Beispiel in Form von Sternen), außen vielfältig gemustert, auf modern gestylte Sockel gesetzt oder als Kette aneinandergereiht, sorgen Glühbirnen-Lampen für stimmungsvolles Licht.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Ingrid Bednarsky
    Telefon: +49 341 678 65 66
    Fax: +49 341 678 65 12
    E-Mail: i.bednarsky@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • CADEAUX Leipzig

      Fachmesse für Geschenk- und Wohntrends

      02.09. - 04.09.2017
      button arrow
    • MIDORA Leipzig

      UHREN- UND SCHMUCKMESSE

      02.09. - 04.09.2017
      button arrow
    • efa

      15. Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Licht, Klima und Automation

      20.09. - 22.09.2017
      button arrow
    • HIVOLTEC

      Fachmesse für Hoch- und Mittelspannungstechnik

      20.09. - 22.09.2017
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Seite drucken
      • HTML
      • PDF
      Impressum| Datenschutz & Haftung| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten