Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 16.05.17 | med.Logistica

    Größtes Netzwerktreffen für Prozessoptimierung im Krankenhaus

    med.Logistica mit internationalen Best Practices und Leipziger Preis für Krankenhauslogistik

    Zum bereits vierten Mal findet in den kommenden zwei Tagen die med.Logistica, Kongress für Krankenhauslogistik mit Fachausstellung, als wichtigste Plattform der Branche im Congress Center Leipzig statt. Experten aus Deutschland, Dänemark, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz stellen im Kongress Lösungsansätze und Best Practices für die Prozessoptimierung im Klinikalltag vor. 80 Aussteller aus 7 Ländern [2015: 66 Aussteller aus 6 Ländern] präsentieren Produkte und Dienstleistungen für das Krankenhaus der Zukunft.

    „Das Interesse an der med.Logistica ist abermals deutlich gestiegen: Mehr Aussteller, mehr Ausstellungsfläche und ausgezeichnete Zahlen in den Voranmeldungen der Kongressteilnehmer haben unsere Erwartungen bereits jetzt übertroffen“, erklärt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Dieser Zuwachs bestätigt die Akzeptanz der med.Logistica als führende Brancheveranstaltung und Innovationsplattform im deutschsprachigen Raum.“

    Leipziger Preis für Krankenhauslogistik

    Aus über 20 Einreichungen wurde durch eine mit Experten aus Wissenschaft, Industrie und Praxis besetzte Jury ein Projekt ausgewählt, das sich durch Innovationskraft auszeichnet und moderne Wege der Prozessoptimierung im Krankenhaus aufzeigt. „Mit dem Preis wollen wir die große Bedeutung der Krankenhauslogistik für ein effektives und patientenorientiertes Klinikmanagament hervorheben. Indem Krankenhäuser ihre eigenen Projekte öffentlich machen, steigt nicht nur die Motivation Prozesse zu optimieren, auch die Innovationskraft der Branche wird gestärkt“, erklärt Projektdirektor Ronald Beyer. Der Preisträger des mit 6.000 Euro dotierten Leipziger Preis für Krankenhauslogistik wird im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der med.Logistica bekannt gegeben. Darüber hinaus wird ein von der Leipziger Messe mit 1.000 Euro gestifteter Thesis-Award für die beste studentische Abschlussarbeit verliehen, die sich ebenfalls der Prozessoptimierung im Gesundheitswesen widmet. Beide Preise werden erstmals vergeben.

    Impulse aus der dänischen Krankenhauslogistik

    Geht es um Entwicklungen im deutschen Gesundheitssystem, werden immer wieder Vergleiche zu Dänemark gezogen. Sei es das Angebot eines Risiko-Tests bezüglich Trisomie 21, integrierte Versorgung durch Telemedizin oder der Bau einer Superklinik – das Nachbarland gilt als Vorreiter. Die internationale Präsenz des dänischen Gesundheitswesens unter Beweis zu stellen, hat sich Healthcare DENMARK zur Aufgabe gemacht. Dessen Direktor, Hans Erik Henriksen, wird zum Auftakt der med.Logistica die innovative Krankenhauslogistik des Landes vorstellen. Auch im Kongressprogramm ist Dänemark mit einem Vortragsblock beteiligt, in dem das derzeit größte Krankenhaus-Bauprojekt in Nordeuropa vorgestellt wird. Die Superklinik in Aarhus hat den Anspruch, modernste Technologien für eine hochwertige Behandlung oder effektive Operationen einzusetzen.

    Elektrotechnik trifft Logistik

    Wesentliche Schrittmacher des Fortschritts sind die Unternehmen der Elektrotechnik- und Elektroindustrie in Deutschland, weiß der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI). Mit Hinblick auf die Optimierung der Prozesse im Klinikalltag spielen elektrotechnische Entwicklungen eine zunehmend wichtige Rolle. Mitglied des ZVEI ist die Siemens Healthcare GmbH. Die Leiterin der Niederlassung Leipzig, Kerstin Heinitz, spricht zur Eröffnung der med.Logistica 2017.

    Netzwerktreffen auf hohem Niveau – Get together ausgebucht

    Mehr als 70 Vorträge und rund 100 Referenten aus sechs Ländern bilden im Kongress die gesamte Spannbreite von der Bauplanung über das Beschaffungs- und OP-Management bis hin zur Entsorgung ab. Neben zukunftsweisenden Highlights, wie der Blick auf das Krankenhaus 4.0, moderne Bauplanungsprozesse oder digitales Prozessmanagement, widmet sich erstmals ein Block branchenfremden Themen. Unter anderem der Vortrag zum modernsten Lagerkommissioniersystem in Europa gibt Aufschluss über Projekte der Prozessoptimierung abseits vom Klinikalltag. G-Com basiert auf der Grundidee eines mobilen Kommissionierlagers – vollautomatisch werden die Regale zu einer multifunktionalen, flexiblen und darüber hinaus ergonomisch angelegten Pick-Station gebracht.

    Geschäftsführer von Krankenhäusern und Logistikservicegesellschaften, Leiter für Logistik und Einkauf, OP-Manager, Technische Leiter, Pflegedirektoren, Krankenhausapotheker, IT-Leiter, Krankenhausarchitekten sowie Industrievertreter treffen sich zum bereits vierten Mal in Leipzig, um über die zukünftigen Entwicklungen der Krankenhauslogistik zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Wie wichtig die med.Logistica dahingehend als Plattform zum Netzwerken ist, wird auch mit Blick auf das Get together am Mittwochabend deutlich. Dieses erfährt zunehmende Beliebtheit und war in diesem Jahr bereits Wochen vor Veranstaltungsbeginn restlos ausgebucht.

    Fachausstellung mit Ausstellerrekord

    Die Fachausstellung ist sowohl in der Zahl der Aussteller, als auch in der Fläche erneut um mehr als 20 Prozent im Vergleich zur Vorveranstaltung gewachsen. Neben Ausstellern der ersten Stunde wie Dynamed, das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML), Hospital Partners und OrgaCard Siemantel & Alt sind zahlreiche Neuausteller mit ihren Produkten und Konzepten zur Prozessoptimierung im Krankenhaus vertreten. Darüber hinaus nutzen große Einkaufsgenossenschaften wie Akamed, die GDEKK, die P.E.G. oder Prospitalia die med.Logistica als Plattform, um über aktuelle Entwicklungen zu informieren und mit der gesamten Branche ins Gespräch zu kommen.

    Über den Kongress hinaus werden 2017 erstmals Diskussionen zu aktuellen Herausforderungen inmitten der Fachausstellung angeboten. Das „Offene Forum“ verspricht Gelegenheit für einen innovativen und direkten Lösungsaustausch mit den Ausstellern. Näher ins Auge gefasst werden Produktinnovationen wie etwa Software für Modulversorgung oder fahrerlose Transportsysteme. Doch auch Themen wie die zentralen und dezentralen Ansätze des Textilmanagements oder das bessere Verständnis des Sachkostenmonitorings stehen auf dem Programm.

    Best Practice live: Spannende Exkursionen

    Eine optimale Gelegenheit, logistische Prozesse abseits des Kongressgeschehens hautnah zu erleben, bieten vier spannende Exkursionen am Nachmittag des ersten Kongresstages. Einblicke in seine zentralen Schnittstellen für betriebliche Logistik, welche 2008 für 11,5 Mio. Euro neu eingerichtet wurden, bietet das Universitätsklinikum Leipzig. Als akademisches Lehrkrankenhaus und Klinikum für Schwerpunktversorgung können im St. Georg Leipzig die Apotheke, das Lager sowie die Brandverletzungszentrale besichtigt werden. Mehrfach mit dem Innovationspreis-IT ausgezeichnet, ermöglicht die ACQUA-Klinik einen Einblick in modernste OP-Abläufe oder die Arzt-Visite via Internet. Nicht steril, aber mindestens genauso spannend präsentiert sich die Fahrzeugproduktion des BMW Werks Leipzig. Das 2005 eröffnete Werk zählt zu den modernsten der Welt: Über 800 Roboter gilt es, exakt aufeinander abzustimmen, um ein einwandfreies Fahrzeug zu erhalten.

    Über die med.Logistica

    Die med.Logistica, Kongress für Krankenhauslogistik mit Fachausstellung, wurde am 6. und 7. Mai 2015 im Congress Center Leipzig zum dritten Mal veranstaltet. Sie richtet sich an Direktoren und Geschäftsführer von Krankenhäusern und Trägergesellschaften, an Bereichs- und Abteilungsleiter für Logistik, Einkauf, Wirtschaft und Verwaltung sowie an OP-Manager, Technische Leiter und Pflegedirektoren. Ebenso werden Krankenhausapotheker, Krankenhaus-Architekten und -Planer, aber auch Industrievertreter angesprochen. 2015 zog die Plattform für Healthcare-Logistik 750 Fachbesucher an. Insgesamt 66 Aussteller aus sechs Ländern zeigten in der begleitenden Industrieausstellung ihre Logistikprodukte und Logistikdienstleistungen.

    Über die Leipziger Messe

    Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Sie führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bildet die Leipziger Messe als umfassender Dienstleister die gesamte Kette des Veranstaltungsgeschäfts ab. Dank dieses Angebots kürten Kunden und Besucher die Leipziger Messe 2016 zum dritten Mal in Folge zum Service-Champion der Messebranche in Deutschlands größtem Service-Ranking. Der Messeplatz Leipzig umfasst eine Ausstellungsfläche von 111.900 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Jährlich finden rund 280 Veranstaltungen – Messen, Ausstellungen, Kongresse und Events – mit bis zu 12.000 Ausstellern und über 1,2 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns der Leipziger Messe ist die Nachhaltigkeit. 2017 feiert die Leipziger Messe den 100. Geburtstag ihres Markenzeichens. Das Doppel-M ist eine der ältesten Messe-Marken der Welt und erinnert an die Mustermessen, die in Leipzig entwickelt wurden und bis heute die Grundlage des Messewesens bilden.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR/ Pressesprecherin
    Frau Karoline Nöllgen
    Telefon: +49 341 678 6524
    Fax: +49 341 678 166524
    E-Mail: k.noellgen@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Aktuelle Veranstaltungen

    • CADEAUX Leipzig

      Fachmesse für Geschenk- und Wohntrends

      02.09. - 04.09.2017
      button arrow
    • MIDORA Leipzig

      UHREN- UND SCHMUCKMESSE

      02.09. - 04.09.2017
      button arrow
    • efa

      15. Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Licht, Klima und Automation

      20.09. - 22.09.2017
      button arrow
    • HIVOLTEC

      Fachmesse für Hoch- und Mittelspannungstechnik

      20.09. - 22.09.2017
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz & Haftung| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten